RENDAC ist einer der führenden internationalen Anbieter für Aus- und Weiterbildung sowie zahlreicher Serviceleistungen rund um das Thema Bildung bei erneuerbaren Energien und Energieeffizienz. Im Rahmen seines Migrationsprojektes holt das Unternehmen in den Benelux Staaten und Deutschland über verschiedene maßgeschneiderte Dienste, Kadaver und tierisches Restmaterial ab und verarbeitet und vernichtet dieses, im Sinne des Menschen, des Tieres und der Umwelt.

Solch weitreichende Abläufe müssen gut organisiert sein. Aus diesem Grund sucht Rendac stets die innovativste Lösung im Bereich der mobilen Kommunikation und fand sie bei Prometheus Infomatics und Tonfunk.

Anfang 2018 wird Rendacs gesamte Flotte, von 350 Transportsystemen, vom “skeye.pad“ auf das MoPad aus dem Hause Tonfunk umgestellt. Unser Tablet-PC bietet dem Unternehmen zahlreiche Vorteile im Hinblick auf Flexibilität, komfortable Bedienung und die Steigerung der Produktivität in verschiedensten Businessbereichen. Unsere Technik gewährleistet eine reibungslose mobile Kommunikation, um die Ladekapazität der Lastwagen zu optimieren und Fahrten anzupassen. Die kontinuierliche Verständigung zwischen Fahrer und Planung macht zukünftig einen optimalen Logistikprozess im Hause Rendac möglich. Wir freuen uns über eine weitere Erfolgsgeschichte durch unsere durchdachten Lösungen für mobile Geschäftsanwendungen.

IMG 6107 1Tonfunk investiert weiter in den Standort Ermsleben. Die zur Tonfunk Gruppe gehörende Systementwicklung und Service GmbH wird Ende des Jahres in einen Neubau umziehen. Der Baustart für den Gebäudekomplex erfolgte kürzlich. Insgesamt werden über 1,5 Millionen für die Verbesserung der Arbeitsbedingungen ausgegeben. Für die Tonfunk Systementwicklung und Service GmbH wird ein zweigeschossiges Gebäude mit knapp 600 Quadratmetern Nutzfläche errichtet. Ein weiteres Gebäude mit mehr als 250 Quadratmetern Fläche wird Werkstatt und Lager aufnehmen.

Mit den Baumaßnahmen wurden verstärkt Firmen aus der Region beauftragt. Hautauftragnehmer ist die Hallenprofis GmbH aus Langenstein bei Halberstadt. „Wir legen großen Wert darauf, die Wertschöpfung in der Region zu stärken“, unterstreicht Tonfunk SES-Geschäftsführer Fred Lindecke.

UW ALL 1Die Umweltallianz Sachsen-Anhalt wurde 1999 als freiwillige Vereinbarung zwischen der Landesregierung und der Wirtschaft geschlossen. Voraussetzung für die Teilnahme an der Umweltallianz sind freiwillige Umweltschutzleistungen, die über die gesetzlichen Mindestanforderungen hinaus erbracht werden. Die Tonfunk Systementwicklung und Service GmbH gehört seit März 2016 auch dazu. Wir haben uns somit verpflichtet das Umweltmanagementsystem nach DIN EN ISO 14001 weiterzuführen.

image001

Um Ungleichheiten zwischen den verschiedenen Regionen zu beseitigen und den wirtschaftlichen, sozialen und territorialen Zusammenhalt in der Europäischen Union zu stärken unterstützt der Europäischer Sozialfond (ESF) Unternehmen unter Anderem im Bereich Forschung und Innovation. So konnten wir zum  01.11.2015 einen Innovationsassistenten einstellen. 

Für die Umsetzung neuer Projekte werden neue Prüflösungen benötigt. Die Aufgabenstellungen beziehen sich auf hochintegrierte Schaltungen und deren Prüfungen. Für diese Aufgabe sind sowohl elektrotechnische, elektronische, als auch CAD-Kenntnisse notwendig. Das selbständige Erkennen von Funktionen in Schaltungen und deren Umsetzung in ein Prüfkonzept sind Voraussetzung dafür. Für die neuen Techniken wurden auch neue CAD-Systeme beschafft.

Brandenburg setzt als erstes Bundesland den interaktiven Opel Zafira Tourer in der Polizeiarbeit ein. Die 28 neuen Polizeifahrzeuge sind über eine Computer- und Funkausstattung mit der Leitstelle verbunden und ermöglichen eine permanente Kommunikation mit dem diensthabenden Team. Die Leitstelle übermittelt Einsatzorte elektronisch, die Beamten im Fahrzeug werden vom Navi direkt an den Einsatzort gelotst. Über das System können sich die Polizisten einen Überblick über die Standorte weiterer Kollegen verschaffen. Nerzwerkkameras an Front und Heck des Autos dokumentieren Anhalte- und Kontrollvorgänge. Die Leitzentrale kann bei Bedarf auf die Livebilder zugreifen. Zusätzlich lassen sich die Sondersignalanlage und die Funkgeräte über einen Touchscreen bedienen.